Penisverlängerung, Antalya, Türkei 

Was für die Frau der Busen ist, ist für den Mann der Penis.

Viele Männer wünschen sich noch ein paar Zentimeter und denken ernsthaft über die Möglichkeiten einer Penisverlängerung nach.

 

Wie groß darf / muss das beste Stück des Mannes sein.

Wann ist es klein, wann liegt es im Durchschnitt und wann darf man sich über sein "Riesending" freuen?

Ein zu kleiner Penis ist nicht mit einem Mikropenis zu verwechseln.

Die Größe des Penis ist häufig anlagebedingt.

Manchmal kann aber auch ein Mangel des männlichen Sexualhormons Testosteron ursächlich sein. Wird dieser Mangelzustand frühzeitig behandelt (in der Pubertät), kann ein normaler Längenwachstum des Penis erzielt werden. 

Bei der Penisverlängerungsoperation wird der Penis von den Haltebändern gelöst, nach vorne verlagert und wieder fixiert.
Herausholen kann der Operateur nur das, was innen liegt.

Die Größe bewegt sich ca. zwischen 2 und 4 cm.

 

Penisverdickung mit Eigenfett, Antalya, Türkei

Durch eine Penisverdickung wird der Umfang des Penis vergrößert, nicht die Länge.

 

Eine Penisverdickung wird in der Regel durch Eigenfett erzielt. Die Implementierung von Eigenfett gilt als "Goldstandard".

 

Eigenfett hat die positive Eigenschaft, dass es besser vom Körper angenommen wird als andere Substanzen. Negativ wirkt sich dagegen aus, dass es oftmals relativ schnell, innerhalb von Monaten bis Jahren, vom Organismus abgebaut wird, wohingegen andere Materialien einen dauerhaften Effekt besitzen.

Aus einem unauffälligem Körperbereich, beispielsweise der Innenseite des Knies, dem Bauch oder der Hüfte, werden Fettzellen durch eine bestimmte Technik entnommen. 

 

Bevor gespritzt wird, erfolgt eine Reinigung des Materials. Das Fett wird unter die Haut oder in eine bestimmte Schicht injiziert. Wenn die erforderliche Menge im Gewebe vorhanden ist, kann das Eigenfett durch Drücken und Ziehen so verschoben werden, dass es sich in der gewünschten Lage befindet.

Nach Wochen oder Monaten muss meist eine weitere Sitzung zur Fettinjektion vorgenommen werden.

Durch einen solchen Eingriff kann es zu Blutungen, Nachblutungen, Infektionen, Wundheilungsstörungen und Narben kommen. Auch Pigmentstörungen im Einspritzbereichsind möglich. Schmerzen und kosmetische Probleme können sich ergeben. Durch Nervenschädigungen kann es zu einer vorübergehenden, selten auch dauerhaften Gefühlsstörung kommen. Unter Umständen kann eingespritztes Fett in ein Blutgefäß geraten, wodurch es zu Gefäßverschlüssen kommen kann. Allergische Reaktionen können ebenfalls auftreten.

Über- und Unterkorrekturen lassen sich nicht immer verhindern, lassen sich aber durch erneute Behandlung ausgleichen oder gehen bei einer zu dick aufgespritzten Stelle von selbst zurück.

 

In den allermeisten Fällen ist mehr als eine Behandlungssitzung erforderlich,

um ein zufriedenstellendes Ergebnis zu bekommen.

 

Sie haben noch Fragen?

 

Handy:  +90 553 437 1780

 

E-Mail:  admin@medical-travel-service.eu

 

Hier finden Sie die Preise für alle Operationen in der Türkei:


 

Kontaktformular:

 

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.